english  //  deutsch 
A.I.R. ON SITE #2: Markus Hofer / 2015
eine Editionsreihe über das Arlberg Hospiz Hotel
section.a: Kuratorin

Ein getarnter Türgriff an einer alpinen Felswand. Eine Steckdose unter Alpenpflanzen auf 2000 Meter Seehöhe. Interventionen wie diese sind bezeichnend für den Künstler Markus Hofer. Er verändert den Kontext von Alltagsgegenständen und bricht damit mit gewohnten Wahrnehmungsmustern und Handlungsräumen. Mit seinen neuen Settings überrascht Markus Hofer die  Betrachter_innen, bringt sie zum Lachen und auch zum Nachdenken. Diese kleinen Interventionen baut der Künstler auf, fotografiert sie und nimmt sie gleich wieder zurück. Fortan existieren die künstlerischen Eingriffe nur noch als fotografische Dokumentation, so auch die drei ON SITE Interventionen am Arlberg.

A.I.R. ON SITE ist Teil des Artist-in-Residence-Programms, das section.a für das Kunstquartier Hospiz seit 2009 betreut. Jährlich ist ein Künstler/eine Künstlerin eingeladen, das Arlberg Hospiz Hotel und seine Umgebung zu porträtieren. So entsteht im Laufe der Zeit eine künstlerische Dokumentation dieses außergewöhnlichen Orts, die Gäste und Interessierte in Form von Art Editions kaufen können.

Markus Hofer, Tür 1, Steckdose, Tür 2, 2015
aus der Serie: Interventionen am Arlberg