english  //  deutsch 
TWISTER / 2012
unendliche Verschlingungen als Preisskulptur für den WWTF
section.a: Beratung, Projektmanagement und Produktionsentwicklung

 „Diversität – Identität“ titelt ein Call des 2011 ausgeschriebenen  WWTF-Förderprogramms, für dessen prämierte Projekte Nikolaus Gansterer gemeinsam mit section.a die Preisskulptur TWISTER entwickelt.
TWISTER basiert auf der Idee vernetzter Strukturen, die – wie der Titel schon sagt – permanent unerwartete Wendungen nehmen. Diese Richtungswechsel bedingen Materialverdichtungen, die wiederum neue Formen und Verbindungen entstehen lassen. Sie stehen symbolisch für assoziative Gedankengänge, die unerwartete Zusammenhänge ermöglichen und damit Raum für Neues schaffen. TWISTER ist ein filigranes Objekt, das eine Vielzahl solcher Verknüpfungspunkte aufweist. Er ist von allen Seiten gleichermaßen zu betrachten, kennt kein Oben, kein Unten, kein Links und kein Rechts, keinen Anfang und kein Ende. In Verbindung mit der Spiegeloberfläche, die zugleich Trägerin und Sockel der Skulptur ist, entsteht eine reflexive und identitätsstiftende Ebene, die je nach Umgebung einzigartig wirkt.