english  //  deutsch 
GANYMED BOARDING / 2010/11
16 Bilder, 16 Texte, 16 SchauspielerInnen im Kunsthistorischen Museum Wien
section.a: Beratung, Projektleitung und Projektmanagement

GANYMED BOARDING eröffnet neue Sichtweisen auf alte Meister des Kunsthistorischen Museums. WENN ES SOWEIT IST lädt 16 zeitgenössische AutorInnen ein, Texte über Meisterwerke der KHM-Gemäldegalerie zu schreiben. Jacqueline Kornmüller und Peter Wolf inszenieren diese Texte mit 16 Schauspieler_innen und erwecken dadurch Bild und Betrachtung zum Leben. An den Spieltagen werden die Besucher_innen beim Rundgang durch die Gemäldegalerie in ein theatrales Zwischenreich gezogen und entscheiden selbst, wie lang sie an der einen oder anderen Bühne verweilen. An jedem der Abende werden alle Stücke zeitgleich und mehrmals hintereinander aufgeführt.

section.a berät WENN ES SOWEIT IST seit Anfang 2010. Nach Josephinum 02: Über den Tod ist section.a auch für die Projektleitung von GANYMED BOARDING verantwortlich. Dabei kommt section.a die Rolle der Kommunikationsschnittstelle, Vermittlerin und Organisatorin zu wie des beratenden Blickes von außen.

Thomas Glavinic, "Nackt" zu Peter Paul Rubens, "Das Pelzchen" gespielt von Vivien Löschner.
Paulus Hochgatterer, "Ganymed Boarding" zu Correggio, "Entführung des Ganymed", gespielt von Nikolaus Habjan.
Gerhild Steinbuch,  "Was Schönes" zu Giovanni Battista Moroni, "Der Bildhauer Allessandro Vittoria" gespielt von Thiemo Strutzenberger.
Ferdinand Schmatz, "cornende" zu Cornelis Cornelisz van Haarlem, "Kindermord von Bethlehem" gespielt von Jaschka Lämmert.

Auftraggeber: WENN ES SOWEIT IST
Produktion: Peter Wolf
Regie: Jacqueline Kornmüller
Kostüm: Heide Kastler
Ensemble: Therese Affolter, Anne Bennent, Joachim Bißmeier, Katrin Grumeth, Nikolaus Habjan, Hans Dieter Knebel, Jaschka Lämmert, Vivien Löschner, Martin Maier, Erni Mangold, Bert Oberdorfer, David Oberkogler, Sven Philipp, Martin Reinke, Thiemo Strutzenberger, Doris Uhlich, Peter Wolf
Autor_innen: Thomas Glavinic, Karl Markus Gauß, Peter Handke, Bodo Hell, Marc Von Henning, Paulus Hochgatterer, Elfriede Jelinek, Walter Kappacher, Angelika Reitzer, Gerhard Roth, Ferdinand Schmatz, Franz Schuh, Clemens J. Setz, Gerhild Steinbuch, Andrea Winkler, Juli Zeh
Grafik: Larissa Cerny, Katharina Hölzl
Presse: Andrea Pollach, Mahnaz Tischeh / apomat*
Termine: Kunsthistorisches Museum Wien, 15.09 / 29.09. / 13.10. / 27.10. / 3.11. / 10.11. 2010 // 23.02 / 9.03 / 16.03 / 30.03 / 6.04 / 13.04 / 27.04. 2011, 19:00 – 22:30 Uhr
© Fotos: Gustavo Allidi Bernasconi, Kaja Stepien, Helmut Wimmer